Außenbereiche

Die Herausforderung - Erschließung der Außenbereiche

Die Breitbandnetz Gesellschaft wurde mit dem Ziel gegründet, die Gemeinden der Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern mit einem flächendeckenden Glasfasernetz auszubauen. Einige Gemeinden des Ausbaugebietes liegen im Innenbereich und andere im Außenbereich der BNG. Im Innenbereich wird der Glasfaserausbau durch die BNG eigenwirtschaftlich ausgeführt. Hier ist der Ausbau bereits abgeschlossen. Im Außenbereich ist dies für die Breitbandnetz Gesellschaft mit einem Finanzierungskonzept auf privatwirtschaftlicher Grundlage leider nicht vollständig zu realisieren.

Ende der kostenfreien Vermarktung der hochmodernen Glasfaseranschlüsse im Außenbereich:  15. Januar 2022

Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Zum Ausbaugebiet des Breitband-Zweckverbandes Nordfriesland-Nord und zu den Informationen über den Ausbaustatus in den einzelnen Clustern gelangen Sie hier.

Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord

Die Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern haben den Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord (BZV) im Jahr 2017 gegründet. Die Aufgabe des Zweckverbandes besteht darin, die Erschließung der unterversorgten Haushalte in den amtsangehörigen Gemeinden mit einem Glasfaseranschluss zu ermöglichen. Das Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur legte ein Fördermittelprogramm für Breitbanderschließung auf, für welches der Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord eine Förderzusage erhielt.

Ziel des Ausbaus durch den BZV ist also die Erschließung derjenigen Haushalte, die nicht von der BNG direkt erschlossen werden konnten, um somit die anvisierte flächendeckende Versorgung sicherzustellen.

Ein hochmodernes Glasfasernetz ist eine Riesen-Chance für unsere Region und wir sind hier bundesweit einer der Vorreiter

Das Glasfasernetz in den Außenbereichen

Der Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord hat das Ziel, ca. 2.700 Gebäude mit 3.000 Haushalten mit einem Glasfaseranschluss zu versorgen. Bei der Ausschreibung des Betreibers für den BZV hat die BNG den Zuschlag erhalten. Die Investitionskosten für das Glasfasernetz in den Außenbereichen liegen im zweistelligen Millionenbereich. Ein Teil dieser Kosten wird aus dem Fördermittelprogramm des Ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gestemmt. Die Planungen umschließen ein Netz von ca. 600 km Länge durch den gesamten Außenbereich. Der Zweckverband wird dabei das passive Glasfasernetz bauen (Tiefbau und Montageleistungen) und die Breitbandnetz Gesellschaft übernimmt anschließend durch Zahlungen einer Pacht den Netzbetrieb, wodurch ein Großteil der laufenden Kosten finanziert wird. Ausstehende Finanzierungsanteile werden durch die Gemeinden der Ämter Südtondern und Mittleres Nordfriesland übernommen.

Wie geht es weiter?

Die umfangreichen Planungen des Breitband-Zweckverbandes Nordfriesland-Nord sind erfolgreich abgeschlossen. Alle betroffenen Haushalte im Außenbereich wurden bereits durch ein persönliches Anschreiben des BZVs über das Vorgehen informiert.

Die Frist für den Erhalt eines kostenfreien* Glasfaseranschlusses ist bereits abgelaufen.Bedingt durch die Verzögerungen rund um die Corona-Ausbreitung besteht aktuell in vielen Bereichen noch die Möglichkeit auf einen kostenfreien Anschluss. Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf umgehend.

Die Trasse im gesamten Außenbereich ist nahezu hergestellt. Aktuell werden die Hausanschlüsse hergestellt. Täglich erhalten mehr Nutzer im Außenbereich Ihren Anschluss. 

Notwendige Vertragsunterlagen

Für den Erhalt des Glasfaseranschlusses im Außenbereich ist die Abgabe des “Netzanschlussauftrages zur Herstellung eines Glasfaseranschlusses im Außenbereich”, der Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag (GNV) sowie der Providervertrag mit nordischnet erforderlich.

Wichtig:

Nur durch die Zusammenarbeit zwischen dem Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord und der Breitbandnetz Gesellschaft wird der flächendeckende Glasfaserausbau in der Region möglich. Der BZV wird aus dem Fördermittelprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt. Die Fördergeber lauten: ateneKOM, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie die Bundesförderung Breitband.

Kontaktmöglichkeiten

Haushalten mit Interesse an einem hochmodernen Glasfaseranschluss im Außenbereich steht die BNG jederzeit für Fragen und Vertragsabschlüsse zur Verfügung. Die BNG ist unter der Telefonnummer 04671-7979610 oder per E-Mail an info@breitband-nf.de zu erreichen. 

Die Chance auf einen echten Glasfaseranschluss bis ins Haus sollten Sie sich gerade im Außenbereich jetzt nicht entgehen lassen. Wir sichern die Zukunftsfähigkeit der Region und sorgen dafür, dass auch die nächsten Generationen hier gut und gerne leben!

*bei der Herstellung des Glasfaseranschlusses ist der Anschluss an der trassenseitigen Gebäudefront inklusive. Für Mehrmeter darüber hinaus und individuellen Lösungen fallen weitere Kosten an. Die Nutzung des Glasfaseranschlusses erfolgt gemäß den Konditionen des Providers nordischnet.

Projektplanung - Aktueller Ausbaustatus Außenbereiche

Den aktuellen Stand der Erschließung der Außenbereiche finden Sie in unserem Online-Projektplan, der laufend aktualisiert wird.

BeschreibungZeitraum (bzw. geplant)ErläuterungStatus
Ausschreibung NetzbetreiberApril 2017 – Februar 2018abgeschlossen
Beschluss Vergabe der Konzession Netzbetreiber durch BZVFebruar 2018Am 28. Februar 2018 hat die Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverbandes Nordfriesland-Nord den Beschluss gefasst, die Konzession für den Betrieb des Außenbereichs der Gemeinden in den Ämtern Mittleres Nordfriesland und Südtondern an die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) mit Sitz in Breklum zu vergeben.abgeschlossen
Abschluss Betreibervertrag zwischen BZV und BNGMai / Juni 2018abgeschlossen
BeschreibungZeitraum (bzw. geplant)ErläuterungStatus
Vergabe Planungsleistung durch BZVDezember 2018Den Zuschlag in diesem europaweit ausgeschriebenen Verfahren erhielt die Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH aus Neumünster.abgeschlossen
Ausschreibung Tiefbauarbeiten durch BZVJuli und August 2019Die Ausschreibung für die Durchführung der Tiefbauarbeiten wurde europaweit öffentlich ausgeschrieben.abgeschlossen
Vergabe Tiefbauarbeiten durch BZVNovember 2019Vergabe abgeschlossen. Den Zuschlag für die Trassenführung erhielten größtenteils Unternehmen aus Nordfriesland und dem übrigen Norddeutschland.abgeschlossen
BeschreibungZeitraum (bzw. geplant)ErläuterungStatus
Bekanntgabe der Vermarktungs-Cluster der Außenbereichein 2019Es sind insgesamt 6 Tiefbau-Cluster (Ausbaubereiche) festgelegt worden.abgeschlossen
Beginn der Vermarktung24.09.2019 bis 15.03.2020Beginn der Vermarktung am 24.09.2019.abgeschlossen
Ende der Vermarktung15.03.2020Das einheitliche Vermarktungsende für den gesamten Außenbereich liegt auf dem 15.03.2020. Anträge, die danach gestellt werden, sind mit Mehrkosten verbunden. Bedingt durch die Verzögerungen sind aktuell noch kostenfreie Anschlüsse möglich.abgeschlossen
BeschreibungZeitraum (bzw. geplant)ErläuterungStatus
Beginn der ErschließungErster Spatenstich und Beginn der Baumaßnahmen im März 2020Start der Tiefbau- und Montagearbeiten nach Clustern.läuft
Inbetriebnahme der Anschlüsseab Dezember 2020Inbetriebnahme der ersten technisch fertiggestellten Glasfaseranschlüsse nach Clustern.läuft
Abschluss der Arbeitenaktuelle Schätzung Ende 2021Erschließung des gesamten Außenbereiches mit der modernen Glasfaserinfrastruktur.geplant

+ + + Eingeschränkte persönliche Kundenberatungen im Büro in Breklum +++

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens bitten wir unsere Kundinnen und Kunden, dass Sie uns derzeit vornehmlich telefonisch unter 04671-79796-10 oder per E-Mail info@breitband-nf.de kontaktieren.

Gerne kümmern wir uns dann wie gewohnt um Ihr Anliegen und beraten Sie umfassend.

 

3G-Regelung in Beratungsgesprächen

Unser Team steht Ihnen für eine Beratung vor Ort aber auch weiterhin persönlich zur Verfügung. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens rund um die Corona-Pandemie und zu Ihrem, sowie dem Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, stellen wir bei persönlichen Beratungsgesprächen in unserem Büro in Breklum jedoch auf die 3G-Regelung um. Das bedeutet, dass Sie zu Ihrem Beratungsgespräch bitte einen entsprechenden Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) mitbringen.

Als gültiger Test gilt ein negativer PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder ein negativer Antigentest (nicht älter als 24 Stunden). Selbsttests vor Ort können nicht abgenommen werden. Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden und nicht geimpft oder genesen sind, benötigen keinen zusätzlichen Testnachweis. Für Kinder, die noch nicht eingeschult sind, gilt die 3G-Regel nicht.

 

Persönliche Beratung mit Beratungstermin

Bitte vereinbaren Sie immer vorab einen persönlichen Beratungstermin. Rufen Sie uns vorab einfach an oder Sie können sogar online selbst einen Termin vereinbaren.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

+ + Achtung: Am 17.09.2019 ist unser Büro nicht besetzt + +

Die Störungsdienste unserer Provider erreichen Sie unter der Telefonnummer:

Stadtwerke Flensburg: 0461-4874466

nordischnet: 0800-9070070

Am Mittwoch, dem 18.09.2019, stehen wir Ihnen wieder zur Verfügung oder vorab per E-Mail an info@breitband-nf.de.