Glasfaser für ihre Region!

Nordfriesland auf einen Blick

Sie möchten gerne wissen, ob Ihre Gemeinde bereits über die Glasfaser-Infrastruktur verfügt?

Klicken Sie auf die gewünschte Gemeinde und erfahren Sie alle wichtigen Informationen über den Ausbaustatus!

Ausgebaut

Ausbau läuft

Freigabe erteilt

Außenbereichskonzept

Högel Rodenäs Neukirchen Aventoft Ellhöft Süderlügum Humptrup Uphusum Holm Bosbüll Braderup Lexgaard Dagebüll Bordelum Dörpum Langenhorn Bargum Risum-Lindholm Stedesand Leck Stadum Sprakebüll Achtrup Klixbüll Tinningstedt Karlum Ladelund Westre Bramstedtlund Enge-Sande Lütjenholm Goldebek Goldelund Joldelund Kolkerheide Drelsdorf Vollstedt Bredstedt Breklum Reußenköge Struckum Bohmstedt Ahrenshöft Almdorf Ockholm Niebüll Galmsbüll Emmelsbüll- Horsbüll Klanxbüll F.-W.- Lübke- Koog Sönnebüll

Unser erklärtes Ziel lautet Breitband für alle.

Der Ausbau und der Anschluss an das Glasfasernetz werden wie folgt realisiert:

Ausbauvarianten

Schritt 1: Hausanschluss

Bevor die Bauarbeiten für den Glasfaseranschluss beginnen, vereinbaren Sie und unsere technischen Mitarbeiter einen Begehungstermin für den Anschluss im Haus. Innerhalb dieses Termins wird die Art und der Ort der Hauseinführung und der Standort des Netzabschlussgerätes besprochen und in einem Protokoll, dem so genannten Begehungsprotokoll, festgehalten. Dieses Protokoll unterzeichnen Sie bitte.

Schritt 2: Tiefbau

Für die Zuleitung auf Ihrem Grundstück bis zur Hauseinführung wird ein direkter, trassenseitiger Weg gewählt, wie es für den kostenfreien Anschluss vorausgesetzt wird. Ihre persönlichen Wünsche besprechen Sie bitte innerhalb der Begehung. Bitte beachten Sie, dass für die Umsetzung Ihrer Wünsche und somit einer Abweichung vom standardisierten Ausbau, zusätzliche Kosten entstehen können. Der Tiefbauer kann anhand des Protokolls erkennen, wo Ihr Anschluss gewünscht ist und setzt diese Wünsche um. Dabei müssen Sie nicht anwesend sein.

Schritt 3: Montage des Netzabschlussgerätes

Nachdem der Tiefbau abgeschlossen ist, geht es nun mit der Hauseinführung und der LWL-Montage weiter. Das Netzabschlussgerät, an welches später das Endgerät, die FRITZ!Box, angeschlossen wird, muss montiert werden. Hierfür vereinbart der Monteur mit Ihnen einen separaten Termin.

Ihre Immobilie schließen wir mit dem echten Glasfaseranschluss FTTH an. Was bedeutet dies?

FTTH: Fiber to the home, Glasfaser bis in die Wohnung. FTTH ist die einzige Technologie, welche den Ansprüchen und Menge der Bandbreiten-Versorgung auch in den kommenden Jahren standhalten kann. Die Glasfaser wird vom Hauseinführungspunkt im Haus verlegt und mündet am Netzabschlussgerät.

Das Netzabschlussgerät wird, wie im Begehungsprotokoll festgehalten, fest an der Hauswand von innen montiert. Bitte sorgen Sie dafür, dass für das Netzabschlussgerät und das Endgerät Steckdosen in unmittelbarer Nähe vorhanden sind. Das Netzabschlussgerät muss innerhalb von 1,5 Metern ab Hauseinführungspunkt montiert werden, ansonsten fallen Mehrkosten von 149,00 € (brutto) pro angefangene zehn Meter an.

Nach der Montage des Netzabschlussgerätes sind die Aufgaben der BNG abgeschlossen und der Glasfaseranschluss kann durch die Installation der FRITZ!Box aktiviert werden. Voraussetzung für die Aktivierung des Anschlusses ist der Abschluss eines Vertrages bei einem unserer Provider nordischnet oder den Stadtwerken Flensburg. Auf Wunsch kündigt der neue Glasfaser-Provider Ihren Altvertrag, damit Sie beispielsweise Ihre alte Telefonnummer übernehmen können.

Ein paar Tage vor der Freischaltung Ihres Anschlusses erhalten Sie das Endgerät von Ihrem Provider mit der dazugehörigen Installationsanweisung.

Schritt 4: Inbetriebnahme

Folgen Sie der Installationsanweisung und schon können Sie Ihren Glasfaseranschluss und Ihre gebuchten Leistungen von Telefon und Internet nutzen. Wenn Sie Hilfe bei der Installation und dem Anschluss Ihrer FRITZ!Box wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere Experten ComServ-Nord aus Leck oder Elektro Behrmann aus Bredstedt. Die Service 2 Solution GmbH aus Niebüll steht Ihnen seit dem 01.10.2019 als Servicepartner der nordischnet ebenfalls für den Installationsservice zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie auch einen Elektriker Ihres Vertrauens beauftragen. Die anfallenden Kosten müssen von Ihnen getragen werden.

Herzlich willkommen im Glasfasernetz der BNG!

Das Glasfaser-Ausbaugebiet der Breitbandnetz Gesellschaft aus Breklum umfasst die rund 50 Gemeinden der Ämter Mittleres Nordfriesland, Südtondern und die Gemeinde Reußenköge.

Alle wichtigen Informationen zum aktuellen Baufortschritt bzw. dem Ausbau-Status Ihrer Gemeinde finden Sie,  wenn Sie auf die jeweilige Gemeinde in der Ausbaukarte klicken. Zusätzlich finden Sie Informationen zu den Außenbereichen hier.

+ + + Achtung BNG bis auf Weiteres geschlossen + + +

Anlässlich der derzeitigen Situation bezüglich des Corona-Virus bleibt das BNG-Büro bis auf Weiteres für den Kundenverkehr geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis und informieren umgehend über die weiteren Entwicklungen.

Telefonisch sind wir zu unseren gewohnten Öffnungszeiten unter 04671-7979610 für Sie erreichbar oder Sie schicken eine E-Mail an info@breitband-nf.de.

Aktuell werden vermehrt Telefoniestörungen gemeldet. Dieses Phänomen tritt seit dem vergangenen Freitag bei sämtlichen Anbietern auf und hat nichts mit dem Breitbandnetz zu tun. Es handelt sich um eine deutschlandweite Netzüberlastung der Telefonie, an der bereits mit Hochdruck gearbeitet wird. Die Verfügbarkeit des Internetanschlusses ist davon nicht betroffen.

+ + Achtung: Am 17.09.2019 ist unser Büro nicht besetzt + +

Die Störungsdienste unserer Provider erreichen Sie unter der Telefonnummer:

Stadtwerke Flensburg: 0461-4874466

nordischnet: 0800-9070070

Am Mittwoch, dem 18.09.2019, stehen wir Ihnen wieder zur Verfügung oder vorab per E-Mail an info@breitband-nf.de.