Die Antworten auf Ihre Fragen

Häufige Fragen – Die richtigen Antworten

Aufgrund der wesentlich höheren Bandbreiten können Sie schnelles Internet, hochauflösendes Fernsehen und die zukünftigen technologischen Möglichkeiten, wie E-Learning, E-Government, E-Health und Smart Home, nutzen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile

Um an das Glasfasernetz angeschlossen zu werden, müssen Sie einen gültigen Vertrag mit unserem Provider, das SEPA-Lastschrift Mandat, die BNG Grundstücknutzungsvereinbarung und den Netzanschluss-Antrag unterzeichnen.

Sie können einen modernen Triple Play-Anschluss bekommen. In diesem Falle beziehen Sie Telefon, Fernsehen und Internet von nur einem einzigen Anbieter. Selbstverständlich haben Sie aber auch die Möglichkeit, nur Telefon und Internet zu beziehen. 

Mehr erfahren Sie hier

Sie können sich bei unserem Provider oder direkt bei uns anmelden:

Breitbandnetzgesellschaft GmbH & Co. KG
Husumer Straße 63
25821 Breklum 

Telefon: 04671 79796-10
Telefax: 04671 79796-12

info@breitband-nf.de

Alternativ können Sie sich an unsere Vertriebspartner wenden: Mehr erfahren

Ihren Anschluss können Sie auch direkt online beantragen: Ich möchte dabei sein

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt je nach Provider und Tarif aktuell 12 Monate oder 24 Monate. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Vertragsunterlagen bzw. den Produktinformationsblättern.

Mit dem Anschluss erhalten Sie einen optisch-elektrischen Wandler, der NTBA oder Splitter ersetzt. Die restliche Hausinstallation kann erhalten bleiben. Von unserem Provider bekommen Sie die nötige FRITZ!Box.

Wenn Sie als Unternehmen über eine komplexe technische Infrastruktur verfügen und besondere Anforderungen an Ihre Kommunikationsmöglichkeiten stellen, beraten wir Sie gerne direkt in einem persönlichen Gespräch. 

Und sollten Sie noch weitere Fragen haben, sind wir selbstverständlich auch gerne persönlich für Sie da.

Grundsätzlich ja, dies ist aber mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Zumeist wird das Leerrohr unterirdisch bis zum Haus verlegt, sodass keine größeren Baumaßnahmen notwendig sind. Falls doch, sorgen wir mit einer schonenden Arbeitsweise für ein optimales Ergebnis und minimale Beeinträchtigung. Nach getaner Arbeit kümmern wir uns dann darum, dass alles wieder wie vorher aussieht. Auch auf empfindliche Gärten nehmen wir Rücksicht und wenden in diesen Fällen die Spültechnik an. 

Das Kabel wird anschließend mit einer Bohrung bis ins Haus verlegt. Im Haus selbst wird von uns noch die Anschlussbox an der Wand installiert.

Die Hauptleitungen werden überwiegend im Grünstreifen neben der Straße verlegt und nur teilweise unter den Gehwegen.

Wichtige Begriffe schnell erklärt

Die technischen Begriffe verwirren Sie? Machen Sie sich keine Sorgen, in unserem Glossar erklären wir die wichtigsten Begrifflichkeiten:

Die Bandbreite bezeichnet die Menge an Informationen, die über einen Telefon- oder Internetanschluss versendet oder empfangen werden kann.

Ein Bit (englisch: binary digit) ist in der Computersprache ein Buchstabe oder eine Zahl und beschreibt, wie viele „bits“, also Buchstaben oder Zahlen, pro Sekunde über das Internet oder per E-Mail versandt werden können. Um das Rechnen zu vereinfachen, werden die Angaben in „Megabit“ gemacht, das sind 106 bit oder 1 Million bit pro Sekunde.

Wenn die Übertragung weniger als 2 Millionen Bit pro Sekunde (2 MBit/s) beträgt, gelten Ortschaften heute schon als unterversorgt. Die Bundesregierung geht davon aus, dass eine Übertragungsrate von 50 MBit/s überall möglich sein muss.

Unter „Breitband“ fasst man schnelle Internet-Zugänge mit einer hohen Datenübertragungsrate zusammen. Ob die Zugangsgeschwindigkeit an Ihrem Ort mindestens der Grundversorgung mit Breitbandinternet entspricht, darüber können Sie sich hier im Breitbandatlas Schleswig-Holstein informieren.

In Byte werden die Speicherkapazität von Festplatten oder DVDs etc. angegeben. Dabei sind 8 Bit ein Byte. In der Regel spricht man von Megabyte (MB), also 1 000 000 Byte.

DSL (Digital Subscriber Line, engl. für digitaler Teilnehmeranschluss) bezeichnet eine Reihe von Online-Übertragungsstandards. Hierbei werden Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s über Kupferleitungen gesendet und empfangen. Die tatsächliche Internet-Übertragungsrate hängt allerdings vom Internet-Zugangsserver ab.

 

Der DSL-Anschluss dient zur Kommunikation zwischen DSL-Modem und DSLAM, um in der Regel einen Breitband-Internetzugang zur Verfügung zu stellen. 

Unter FTTx werden die verschiedenen Ausbauformen von Glasfasernetzen zusammengefasst. FTT steht dabei für „Fiber to the …“ (de: Glasfaser bis zum / ins…), das x ist ein Platzhalter für die verschiedenen Orte. Grundsätzlich unterscheidet man dabei drei Formen: FTTC, FTTB und FTTH.

FTTC (Fiber to the curb, Glasfaser bis zum Bordstein) beschreibt das Verlegen von Glasfasern bis zum nächsten Verteiler. Hier werden die Hauptkabel von Kupfer auf Glasfaser hochgerüstet bzw. durch Glasfaserkabel ergänzt.

Die nächste Stufe FTTB (Fiber to the building, Glasfaser bis zum Gebäude) beschreibt das Verlegen von Glasfasern bis ins Gebäude. Von hier aus werden die Signale dann über vorhandene Kupferleitungen in die verschiedenen Wohnungen geleitet.

Werden die Glasfasern direkt in die Wohnung oder in ein Einfamilienhaus verlegt, so nennt man dies FTTH (Fiber to the home, Glasfaser bis ins Haus).

G-PON steht für Gigabit Passive Optical Network und bezeichnet ein Glasfasersystem, das mit Point-to-Point-Verbindungen arbeitet. Sie ermöglicht dem Nutzer extrem hohe Datenraten von bis zu 2,5 GBit/s.

Statt aus Kupfer ist das Innere der Glasfasern aus feinstem Glas, nur etwa so dünn wie ein Menschenhaar. Die langen Fasern werden aus geschmolzenem Quarzglas hergestellt und sind trotzdem noch stabiler als normales Glas.

Bei der Glasfasertechnologie werden die Daten als Lichtsignale codiert und durch optische Leitungen gesendet.

 

Lichtwellenleiter (LWL) sind das Herz der Glasfaserkabel und werden zur Übertragung von Licht benötigt. Sie bestehen aus Quarzglas oder polymeren optischen Kunststoff-Fasern.

Sie werden häufig auch selbst als Glasfaserkabel bezeichnet, wobei es sich zumeist um ein Verbund aus mehreren Lichtwellenleitern handelt.

Bei Point-to-Point (Punkt zu Punkt) verfügt jeder Endkunde über ein eigenes Glasfaserpaar bis zum optischen Netzabschluss. Die Flexibilität dieser Bauart ist damit am höchsten.

Triple Play (engl. dreifaches Spiel) ist ein Produktbündel, bestehend aus einem Telefon- und Internetanschluss sowie einem digitalen TV-Angebot. Der Vorteil hierbei ist, dass der Kunde alle drei Produkte nur noch von einem Anbieter bezieht und lediglich einen Anschluss benötigt. 

 

FAQs Glasfaseranschluss im Außenbereich

Fragen und Antworten für den Ausbau der Außenbereiche im Ausbaugebiet der Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern

Die Gemeinden der Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern haben den Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord (BZV) im Jahr 2017 gegründet. Die Aufgabe des BZVs besteht darin, die unterversorgten Haushalte im Außenbereich in den amtsangehörigen Gemeinden mit einem Glasfaseranschluss zu versorgen.

Die Breitbandnetz GmbH & Co. KG (BNG) aus Breklum wurde 2010 mit dem Ziel gegründet, die Gemeinden der Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern mit einem flächendeckenden Glasfasernetz zu erschließen. Das Ausbaugebiet ist in einen Innen- und Außenbereich eingeteilt. Im Innenbereich ist die BNG eigenständig mit einem Finanzierungskonzept auf privatwirtschaftlicher Grundlage für den Ausbau zuständig. Im Außenbereich hat der Breitband-Zweckverband Nordfriesland- Nord (BZV) eine Ausschreibung durchgeführt, um einen Betreiber des Netzes zu finden. Die BNG hat diese Ausschreibung gewonnen, sodass auch hier die BNG Ansprechpartner ist und partnerschaftlich mit dem BZV zusammenarbeitet.

Start: Nach der derzeitigen Planung werden im September 2019 die Infoveranstaltungen beginnen und die Bewohner der betroffenen Gemeinden informiert.
Das Vermarktungsende liegt auf dem 15.03.2020, bis dahin besteht die Chance, einen kostenfreien* Anschluss zu erhalten.
Der Startschuss für den Bau im Außenbereich erfolgt nach den Informationsveranstaltungen vermutlich im 1. Quartal 2020. Genaue Informationen hierzu folgen.

*Herstellung des Glasfaseranschlusses bis zur trassenseitigen Gebäudefront kostenfrei. Individuelle Wünsche, die darüber hinaus gehen, werden mit 42 € pro Meter Tiefbau vom BZV an den Eigentümer in Rechnung gestellt. Die Nutzung des Glasfaseranschlusses erfolgt gemäß der Konditionen  des Providers nordischnet.

Fragen und Antworten für den Erhalt eines Anschlusses im Außenbereich

Ihr Gebäude liegt im Ausbaugebiet des Zweckverbandes. Die entsprechenden Straßenlisten für den geplanten Ausbau finden Sie hier.
Sie reichen die notwendigen Antragsunterlagen bis zum 15.03.2020 verbindlich unterzeichnet ein.

Dazu gehören:

  • Der Abschluss eines Vertrages für Telefon- und Internetdienste beim Provider nordischnet (optional mit TV-Diensten).
  • Die Unterzeichnung des Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrages (GNV) vom Grundstückseigentümer.
  • Die Unterzeichnung des Netzanschlussauftrages zur Herstellung eines Glasfaseranschlusses im Außenbereich.
  • Der Abschluss eines Vertrages für Telefon- und Internetdienste beim Provider nordischnet (optional mit TV-Diensten) – Providervertrag.
  • Die Unterzeichnung des Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrages (GNV) vom Grundstückseigentümer.
  • Die Unterzeichnung des Netzanschlussauftrages zur Herstellung eines Glasfaseranschlusses im Außenbereich.

Bei Gebäuden ab 2 Wohneinheiten bzw. Mehrfamilienhäusern ab 3 Wohneinheiten sind individuelle Vereinbarungen notwendig.

Wenn Sie Interesse an einem Glasfaseranschluss haben, stehen Ihnen die Breitbandnetz Gesellschaft und der Provider nordischnet für Fragen und für Vertragsabschlüsse zur Verfügung.

Sie erreichen die BNG unter der Telefonnummer 04671-7979610 oder per E-Mail an info@breitband-nf.de. Gerne beraten wir Sie auch persönlich vor Ort in Breklum.

nordischnet beantwortet Ihre Fragen zum Glasfaseranschluss unter der Telefonnummer 0431-80649649 oder per E-Mail an info@nordischnet.de. Außerdem können Sie sich persönlich im nordischnet Büro in Niebüll (Ostring 6b) beraten lassen. Die Bürozeiten sind dienstags von 09:00 – 12:00 Uhr und donnerstags von 16:00 – 19:00 Uhr. Der nordischnet-Außendienst wird mit dem Haustür-Vertrieb nach der ersten Informationsveranstaltung beginnen, sodass Sie auch bequem von zu Hause aus alles Notwendige veranlassen können, um einen Glasfaseranschluss zu erhalten. Termine können Sie auch unter 0431-80649649 vereinbaren.
Der Vertriebspartner von nordischnet, Elektro Behrmann Kommunikations- und Gebäudetechnik aus Bredstedt, hilft Ihnen zusätzlich bei anfallenden Fragen zum Glasfaseranschluss weiter. Telefonisch zu erreichen ist Elektro Behrmann unter der Telefonnummer 04671-3050 oder per E-Mail an info@elektro-behrmann.de.

Bitte beachten Sie auch alle Beratungstermine und die öffentlichen Informationsveranstaltungen. Diese finden Sie im Einladungsschreiben des BZVs und auf der Internetseite der BNG hier

Fragen und Antworten zum Ablauf des Ausbaus

Im Außenbereich wird der Ausbau durch den Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord (BZV) ausgeführt. Für den Ausbau werden die Gemeinden in Ausbaugebiete (Cluster) eingeordnet. Der BZV wird das passive Netz bauen (Tiefbau- und Montagearbeiten), welches die BNG gegen Zahlung einer Pacht nach Fertigstellung übernimmt. Die BNG bringt die Aktiv-Technik ein und übernimmt anschließend den Netzbetrieb.

Von der Trasse aus wird die Einführung in das Gebäude durch den BZV hergestellt und der Abschlusspunkt Linientechnik (APL) wird installiert. Im Haus selbst wird die aktive Technik in Form eines Netzabschlussgerätes dann ebenfalls installiert. Sind diese Arbeiten abgeschlossen, ist der Glasfaseranschluss technisch betriebsbereit. Die BNG meldet anschließend den fertigen Anschluss an den Provider nordischnet, damit sich dieser um die Aktivierung des Anschlusses kümmern kann.

Ein paar Tage vor Ihrem Portierungsdatum erhalten Sie vom Provider (wenn vereinbart) den Router (z. B. eine FRITZ!Box), welche Sie eigenständig nach der Installationsanweisung anschließen. Für den Anschluss der FRITZ!Box an das Netzabschlussgerät liegen ca. 1,5 Meter Netzwerkkabel bei. Falls dies für Ihren Anschluss nicht ausreicht, sind Sie hierfür selbst verantwortlich. Sollten Sie Hilfe bei der Einrichtung des Routers benötigen, bietet der Provider nordischnet einen optionalen kostenpflichtigen Installationsservice an.

Sobald der Anschluss fertiggestellt ist, gibt die BNG eine Meldung an den Provider nordischnet, welcher sich um die Kündigung beim Altanbieter kümmert, soweit nichts anderes vereinbart wurde.

Ein paar Tage vor Ihrem Portierungstag/Tag der Anschaltung erhalten Sie Ihren Router, aktuell eine FRITZ!Box, vom Provider zugeschickt, sofern Sie dies vertraglich ausgewählt haben. Folgen Sie am Anschlusstag der dazugehörigen Installationsanweisung und schließen Sie die FRITZ!Box an das Netzabschlussgerät an.

Sobald die FRITZ!Box angeschlossen ist, müssen sich die Geräte ca. 15-30 Minuten verbinden, anschließend können Sie die gebuchten Telefon- und Internetdienste nutzen. 

Ja, grundsätzlich ist es möglich, Tiefbauarbeiten und das Verlegen von Leerrohren sowie Teile der Innenhausverkabelung eigenständig vorzunehmen. Bitte besprechen Sie die geplanten Eigenleistungen stets im Vorwege mit der BNG und dem BZV ab, damit der Ausbau gewährleistet werden kann. Sollten die Eigenleistungen nicht den vertraglichen Anforderungen entsprechen, können zusätzliche Kosten für Sie entstehen.

Fragen und Antworten zu den Grundlagen und den Bestandteilen des Glasfaseranschlusses

Die Tiefbauarbeiten von der Grundstücksgrenze bis zur trassenseitigen Gebäudefront werden kostenfrei durch den BZV übernommen. Individuelle Wünsche, die darüber hinaus gehen, werden mit 42 € pro Meter Tiefbau vom BZV an den Eigentümer in Rechnung gestellt.
Wenn Sie Erdarbeiten in Eigenleistungen vornehmen möchten, beachten Sie bitte die „Vorgaben für Eigenleistungen Tiefbau“. Dieses Dokument erhalten Sie im Download-Bereich oder direkt bei der BNG.
Nach der Hauseinführung wird vom BZV ein APL gesetzt und die BNG setzt anschließend das Netzabschlussgerät. Einzelheiten dazu finden Sie im Netzanschlussauftrag für die Herstellung von Glasfaseranschlüssen im Außenbereich.

Um den Bau optimal und individuell planen zu können, wird vor Baubeginn eine Begehung des Gebäudes durch den BZV vorgenommen. Auch diese Begehung ist im Angebot des Glasfaserausbaus inklusive.

Nach der Hauseinführung wird innerhalb von max. 1,5 Metern ein APL gesetzt und danach das Netzabschlussgerät. Wenn das Netzabschlussgerät an einem anderen Ort installiert werden muss, weil es sich zum Beispiel um ein Haus mit mehr als einer Wohneinheit handelt, fallen Mehrkosten an. Mit dem Netzabschlussgerät wird der Router, zum Beispiel eine FRITZ!Box, mittels eines Netzwerkkabels verbunden.

Mitgeliefert werden ca. 1,5 Meter Netzwerkkabel, für eine längere Netzwerkverkabelung sorgen Sie bitte eigenständig. Von Ihrem Provider nordischnet erhalten Sie ein paar Tage vor Ihrem Portierungsdatum einen Router, aktuell eine FRITZ!Box, zugeschickt, sofern Sie dies vertraglich gebucht haben.

Die BNG setzt mit der Unterschrift auf dem Vertrag „Netzanschlussauftrag zur Herstellung von Glasfaseranschlüssen im Außenbereich“ voraus, dass der fertiggestellte Anschluss für mindestens 12 Monate genutzt wird. Der Providervertrag von nordischnet hat i. d. R. eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Fragen und Antworten zum Providervertrag und nordischnet

Für die Erstvermarktung im Außenbereich steht Ihnen die GVG Glasfaser GmbH mit der Marke nordischnet als Provider zur Verfügung. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit steht es Ihnen frei, zu einem anderen verfügbaren Provider im Netz der BNG zu wechseln.

Die Mindestvertragslaufzeit eines nordischnet Providervertrages beträgt in der Regel 24 Monate. Einzelheiten zu den Verträgen erhalten Sie bei nordischnet bzw. im Rahmen der Beratungsmöglichkeiten.

Sie können zwischen vier verschiedenen Verträgen wählen, die sich jeweils in der Down- und Upload Leistung unterscheiden. Für Geschäftskunden gibt es gesonderte Tarife.

Die Kündigungsfrist für nordischnet Verträge beträgt 3 Monate jeweils zum Ende der Vertragslaufzeit. Ansonsten verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Für Geschäftskunden-Produkte können andere Konditionen gelten.

nordischnet erreichen Sie unter der Telefonnummer 0431-80649649 oder per E-Mail an info@nordischnet.de. Zusätzlich steht Ihnen der Vertriebspartner von nordischnet Elektro Behrmann aus Bredstedt zur Verfügung. Sie erreichen Elektro Behrmann unter 04671-3050 oder auch per E-Mail an info@elektro-behrmann.de.

Die BNG (ebenfalls Vertriebspartner) erreichen Sie unter 04671-7979610 oder per E-Mail an info@breitband-nf.de.  

Grundsätzlich können Sie Ihre alte Telefonnummer vom bisherigen Provider übernehmen. Dazu füllen Sie bitte den Anbieterwechselauftrag aus. Bitte beachten Sie, dass Ihnen Ihr Altanbieter für die Rufnummermitnahme eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung stellen kann. 

Wenn Sie eine anbieterunabhängige E-Mail-Adresse haben (z. B. gmx.de oder hotmail.de), ist eine weitere Verwendung kein Problem. Bei einer Adresse Ihres bisherigen Telekommunikationsanbieters müssen Sie meistens eine neue E-Mail-Adresse aktivieren und einrichten. Fragen Sie dazu Ihren jetzigen Provider. 

Fragen und Antworten zu den Ausbauvarianten

Glasfaser bis in jede Wohnung: FTTH ist die einzige Technologie, welche den Ansprüchen und Mengen der Breitband-Versorgung auch in den kommenden Jahren und darüber hinaus standhalten wird. Die Glasfaser wird bei dieser Methode bis in jedes Haus bzw. bis in jede Wohneinheit gelegt und garantiert höchste Bandbreiten und bietet viel Potential für die Zukunft. Das Netzabschlussgerät wird, wie im Begehungsprotokoll festgehalten, fest an der Hauswand von innen montiert.

Eine andere Anschlussvariante stellt der FTTB-Anschluss dar. FTTB bedeutet fiber to the building, Glasfaser bis in das Gebäude. Anders als beim FTTH-Ausbau wird die Glasfaser nur bis zu einem zentralen Anschlusspunkt im Haus (z. B. Keller oder Versorgungsraum) verlegt. Von da aus wird auf die vorhandene Kupferleitung (z. B. vorhandene Telefonverkabelung oder Netzwerkkabel) zurückgegriffen. Diese Variante spielt insbesondere bei Mehrfamilienhäusern eine Rolle. Idealerweise entscheiden Sie sich aber gleich für den FTTH-Ausbau.

Fragen und Antworten zum TV-Empfang über Glasfaser

Die TV- und Radio-Programme gelangen über den Glasfaseranschluss direkt zu Ihnen ins Haus. Der Empfang geht dabei nicht zu Lasten Ihrer verfügbaren Bandbreite und die schnellste und schärfste Technik ist frei von witterungsbedingten Störungen wie Regen, Hagel, Schnee und Sturm.

Die Senderliste der digitalen TV- und Radio-Sender ist sehr vielfältig. Derzeit können Sie zwischen rund 140 Kanälen Ihren Wunschsender auswählen und einschalten. Die hochauflösende HD Ton- und Bildqualität ist verfügbar und buchbar und ebenso viele Pay-TV-Sender. Bitte beachten Sie, dass für bestimmte Sender gegebenenfalls kostenpflichtige Abonnements notwendig sind (z. B. Sky).

  • Vertraglich:

Um die TV- und Radiosender über die Glasfaser empfangen zu können, müssen Sie einen Internet- und Telefonvertrag mit unserem Provider abschließen und die TV-Option auswählen.

  • Technisch:

Ihre Wohnung muss über eine Innenhausverkabelung vom Netzabschlussgerät zu Ihrem Fernsehgerät verfügen. Die TV-Option ist auch nachträglich buchbar und ausbaubar. Weitere Voraussetzung ist die Verwendung eines digitalen Endgerätes, welche digitale Sender empfangen kann. Weitere Infos finden Sie unter TV über Glasfaser. Nicht nur die TV-Programme empfangen Sie über Glasfaser, sondern auch die Radiosender. Das Radioprogramm mit ca. 79 Sendern ertönt im brillanten Ton.

Hinweis: Sollten Sie sich erst zu einem späteren Zeitpunkt für die Option TV/Rundfunkt bei Ihrem Provider entscheiden, entstehen einmalige Kosten für die Nachrüstung des entsprechenden Moduls am Netzabschlussgerät. Entscheiden Sie sich daher von Beginn an für die zusätzliche TV-Option.

+ + + Achtung BNG bis auf Weiteres geschlossen + + +

Anlässlich der derzeitigen Situation bezüglich des Corona-Virus bleibt das BNG-Büro bis auf Weiteres für den Kundenverkehr geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis und informieren umgehend über die weiteren Entwicklungen.

Telefonisch sind wir zu unseren gewohnten Öffnungszeiten unter 04671-7979610 für Sie erreichbar oder Sie schicken eine E-Mail an info@breitband-nf.de.

Aktuell werden vermehrt Telefoniestörungen gemeldet. Dieses Phänomen tritt seit dem vergangenen Freitag bei sämtlichen Anbietern auf und hat nichts mit dem Breitbandnetz zu tun. Es handelt sich um eine deutschlandweite Netzüberlastung der Telefonie, an der bereits mit Hochdruck gearbeitet wird. Die Verfügbarkeit des Internetanschlusses ist davon nicht betroffen.

+ + Achtung: Am 17.09.2019 ist unser Büro nicht besetzt + +

Die Störungsdienste unserer Provider erreichen Sie unter der Telefonnummer:

Stadtwerke Flensburg: 0461-4874466

nordischnet: 0800-9070070

Am Mittwoch, dem 18.09.2019, stehen wir Ihnen wieder zur Verfügung oder vorab per E-Mail an info@breitband-nf.de.